Ratgeber

Rektusdiastase – vor der MamaWORKOUT-Therapie und nachher!

MamaWORKOUT ist in erster Linie ein präventives Fitness- und Gesundheitskonzept, das bedeutet, wir setzen vor allem auf Prävention (= Vorbeugung) in der Schwangerschaft sowie nach der Geburt im Wochenbett, in der Rückbildungs- und in der Wiedereinstiegsphase! Alle MamaWORKOUT-Trainerinnen arbeiten in ihren Trainings PRÄVENTIV. Was Du selbst für eine Rektusdiastasen-Vorbeugung tun kannst, erfährst Du im MamaWORKOUT-Buch.

Manchmal ist es für die Vorbeugung zu spät und es hat sich nach der Geburt eine Rektusdiastase manifestiert. In diesem Fall, versuchen wir, mittels trainingstherapeutischer Maßnahmen die Situation zu verbessern. Hast Du durch unseren Test eine Rektusdiastase bei Dir festgestellt, dann findest Du bei uns Hilfe!

Wenn Du Glück hast, findest Du hier eine Spezialistin in Deiner Nähe . Wenn nicht, schreib uns eine Email, wir beraten Dich unverbindlich und kostenfrei: post@mamaworkout.de . Du erhältst zunächst einen Fragebogen, anhand Deiner Angaben bekommst Du von uns eine Empfehlung. Wenn Du eine schwerwiegende Rektusdiastase hast, werden wir versuchen, eine spezialisierte Physiotherapie-Praxis ausfindig zu machen. Ist die Rektusdiastase nicht gravierend und sind die Symptome nicht schwerwiegend, kannst Du zunächst versuchen, mit dem MamaWORKOUT-Therapieplan die Bauchwand zu stärken und die Bauchmuskeln näher zueinander zu bringen. Die Anwendung des Plans kann keine negativen Auswirkungen haben, im schlechtesten Fall verändert sich der Zustand der Körpermitte nicht und die Beschwerden bleiben bestehen. Da der Plan sehr ausführlich informiert und die Übungen strukturiert vermittelt werden, kann es zu deutlichen Verbesserungen kommen. Die Begleitung und Anleitung durch eine geschulte Fachperson ist natürlich immer besser.

REKTUSDIASTASE VORHER – NACHER

Diese Frauen haben mit dem MamaWORKOUT-Therapieplan deutliche Verbesserung für ihre Rektusdiastase erzielt:

Mama mit Rektusdiastase 1
Hier siehst Du die Entwicklung einer Rektusdiastase, die mit dem MamaWORKOUT Therapieplan behandelt wurde.

Mama mit Rektusdiastase 2
Diese Patientin wurde zunächst von einer MamaWORKOUT-Trainerin mit dem Rektusdiastasen-Griff von Angela Heller behandelt. Danach hat sie 6 Wochen lang den MamaWORKOUT-Therapieplan durchgeführt.

Mama mit Rektusdiastase 3
Diese Frau kam mit einer Rektusdiastase in einen MamaWORKOUT-Kurs (Foto links) und hat den Kurs 10 Wochen lang konsequent besucht. Nach 10 Wochen war die Rektusdiastase deutlich besser geworden (Foto rechts).

I

REKTUSDIASTASEN-BERATUNG von Verena Wiechers & Team!

Bei Verdacht auf Rektusdiastase beraten wir kostenfrei und unverbindlich. Ja nach Schweregrad empfehlen wir Dir eine spezialisierte Physiotherapie-Praxis oder unseren Übungsplan. Schreib uns an post@mamaworkout.de , wir senden Dir dann unverbindlich einen Fragebogen mit Fragen zu Deinen Symptomen. Auf Deinen Antworten basierend können wir dann eine Empfehlung aussprechen.

Verena Wiechers ist die Leiterin der AKADEMIE FÜR PRÄ- & POSTNATALES TRAINING, wo auch Ausbildungen zum Thema „Rektusdiastase“ für Hebammen, Physiotherapeutinnen und Trainerinnen angeboten werden. Das MamaWORKOUT-Konzept wurde an der AKADEMIE FÜR PRÄ- & POSTNATALES TRAINING entwickelt.

  • Leiten Sie diesen Artikel gerne weiter:

Zur Rektusdiastasen-Vorbeugung empfehlen wir diese MamaWORKOUT-DVDs:

DVDs 

für die Rückbildung